Was Du wissen musst, wenn wir gemeinsam feiern

Allgemeine Infos zum Festival

mehr als nur eine Brass-Party

Auto, Bus & Bahn

Wann kann ich wo rein?

Wo finde ich was?

Alle Infos zum Campingplatz

Was gibt es & wieviel wird es kosten?

Welche Sicherheitsregeln gibt es?

Was es sonst noch zu Wissen gibt

Allgemeine Infos zum Festival

Festivalbändchen & Einlass

Auf das Camping- und Festivalgelände kommt Ihr nur mit einem Festivalbändchen. Diese Bänder gibt es beim Tickettauschcontainer. Wenn Ihr in einer Gruppe unterwegs seid, ist es sinnvoll, wenn Ihr gegenseitig auf Euer Gepäck aufpasst, während andere sich ihr Bändchen holen.

Das Bändchen wird um Euer Handgelenk befestigt. An der Bändchenausgabe bekommt Ihr auch eine Broschüre/Flyer mit dem Festival-Programm, den wichtigsten Infos und dem Geländeplan, damit Ihr immer die Orientierung behaltet. Dort müsst Ihr auch ein Müllpfand von 5€ hinterlassen und bekommt dann einen Müllsack. Am Ende des Festivals könnt Ihr an den Müllsammelstationen den Müllsack abgeben und bekommt dann Eure 5 € Müllpfand zurück. Müllpfand gibt es nur für einen vollgefüllten Müllsack und nach Vorlage des lesbaren Festivaltickets zurück.

Einlasskontrollen

Wenn Ihr eine bestimmte Band sehen wollt, solltet Ihr Euch rechtzeitig auf den Weg zum Festivalgelände machen. An den Eingängen werdet Ihr von der Security auf Glasflaschen, Plastikflaschen, Dosen und Waffen kontrolliert und Ihr müsst Euer Bändchen vorweisen. Bitte habt Verständnis dafür, dass Gepäckkontrollen durchgeführt werden, da in den letzten Jahren viel Missbrauch in diesem Zusammenhang auch bei anderen Festivals aufkam!

Parkplätze, Campingplätze und Festivalkassen / Bandübergabe sind nicht durchgehend geöffnet. Bitte beachtet das bei euren Anreiseplanungen.

Infopoint

Am Infopoint bekommt Ihr einen Geländeplan und alle wichtigen Informationen über das Festival. Am Infopoint befinden sich auch das Fundbüro und noch viel mehr. Kommt vorbei. Bitte beachtet, dass der Infopoint nicht durchgehend geöffnet ist. Der Infopoint befindet sich bei dem Tickettauschcontainer.

Was darf mit ins Veranstaltungsgelände und was nicht?!

erlaubte Gegenstände

  • Eine Bauch- oder Gürteltasche (bis max. 25cm x 10cm x 15cm) oder Brustbeutel in den Maßen eines DIN A5-Flyers (21cm x 15cm x 2cm) ist erlaubt, ebenso ein transparenter Turnbeutel in DIN A4-Größe.
  • Flüssige Hygiene- und Gesundheitsartikel bis 100 ml (bis maximal 2 Stück pro Person) in geeigneten Plastikgefäßen
  • leere, faltbare Trinkflaschen bis 1 Liter
  • leere Tetra Packs bis 1 Liter
  • leere Trinkschläuche bis 1 Liter
  • Offene leere Trinkbecher aus Kunststoff/Pappe bis 0,5 Liter
  • ein Lunchpaket pro Person für den eigenen Verzehr
  • Regenschirme bis zu einer maximalen Länge von einem Unterarm im zugeklappten Zustand

verbotene Gegenstände

  • Taschen, Rucksäcke und nicht-transparente Turnbeutel aller Art
  • Volle Tetra-Packs, volle Trinkflaschen
  • Glasflaschen / Glasbehälter
  • Dosen, Kanister, Trinkrucksäcke & Plastikflaschen
  • Schuss-, Hieb-, Stich- und sonstige Waffen aller Art
  • Sägen, Äxte, Beile und vergleichbares Werkzeug
  • Feuerwerkskörper, Wunderkerzen, Sternwerfer und sonstige pyrotechnische Gegenstände aller Art (u.a. Bengalische Feuer)
  • Stühle, Sitzmöbel & Sitzgelegenheiten (z.B. Styroporwürfel)
  • Aufzeichnungsgeräte: professionelles Ton-, Foto- und Videoequipment
  • Tiere aller Art
  • Sperrige Gegenstände wie Fahnenstangen, Selfie Sticks, große Regenschirme, sonstiges Campingequipment, Motorradhelme

Ton/Foto/Video

Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet. Audio- und Videoaufnahmen jedoch nicht. Jeder Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt. Bitte lasst auch professionelle digitale und analoge Spiegelreflexkameras mit Wechselobjektiven zu Hause. Das Mitbringen solcher Kameras auf dem Veranstaltungsgelände ist ebenfalls untersagt.

Action-Cams (wie z.B. GoPros) sind auf dem Veranstaltungsgelände erlaubt, solange sie nicht an Selfie Sticks oder anderen Teleskopstäben befestigt sind.

Auf dem Camping-Platz gibt es keine Einschränkungen für Foto-, Audio- und Video-Aufnahmen. Bitte lasst Selfie-Sticks zu Hause, die sind auf dem Veranstaltungsgelände ebenfalls streng verboten!

Das offizielle Film und Foto Team der World Blasmusik Days wird im Verlauf der Veranstaltung sowohl auf dem Infield als auch auf dem gesamten Veranstaltungsgelände und Campingplatz Foto, Film und Tonmaterial anfertigen. Diese Medien werden zur Werbung, auf Social Media und unseren online Auftritten verwendet. Mit dem Kauf des Tickets und dem Betreten des Festivalgeländes stimmst Du dieser Regelung unwiderruflich zu. Ein Anspruch auf Entschädigung in jedweder Form besteht nicht.

Altersbeschränkungen

Wir empfehlen aufgrund der erheblichen Lautstärke-Belastung Kinder unter 10 Jahren nicht auf das Festival mitzunehmen. Die Teilnahme von Jugendlichen am Festival wird aufgrund des Personensorgerechts von den Eltern bestimmt. Laut dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) haben die Eltern die Pflicht und das Recht, für das minderjährige Kind (unter 18 Jahren) zu sorgen. Detaillierte Vorgaben werden gesetzlich nicht getroffen.

Letztlich treffen die Eltern die Entscheidung über die Anreise, die Teilnahme und den weiteren Aufenthalt am Festival. Um als minderjähriger Besucher sicherzustellen, dass von Seiten des Veranstalters kein Verweis vom Festival / Camping aufgrund des Alters erfolgt, bitten wir eine Teilnahmeerlaubnis von den Eltern zu erteilen. Ein Muster steht hier als PDF bereit. Bitte füllen Sie dieses Schreiben aus und geben Sie es ihrem Kind mit.

Wie viele eine volljährige Begleitperson maximal beaufsichtigen darf ist ebenfalls nicht rechtlich vorgeschrieben. Wir empfehlen, dass die Aufsichtsperson für maximal zwei Jugendliche die Verantwortung übernimmt. Im Ernstfall kann diese Aufsichtsperson tatsächlich wegen Verletzung der Aufsichtspflicht belangt werden.

Einhaltung von Jugendschutz

Weiterhin gelten die Beschränkungen für die Ausgabe und den Verzehr alkoholischer Getränke und für die Ausgabe von Tabakwaren und das Rauchen. Bei einer Jugendschutzkontrolle werden angetrunkene oder rauchende Kinder und Jugendliche nach Hause geschickt.

Rahmenprogramm

Mehr Spaß neben der Musik

Natürlich haben wir auf den World Blasmusik Days nicht einfach nur 30 Bands die euch 4 Tage lang mit Musik versorgen. Nein! Wir haben auch jede Menge andere attraktive Angebote am Start!

Hier eine Auswahl von Dingen die euch erwarten:

  • Free Camping
  • Gratis Freibad
  • Segway Parcours
  • Bullriding
  • Händlermeile mit Verkaufsständen
  • ein breit gefächertes kulinarisches Programm
  • Aftershow Clubbing im Festzelt mit DJ FOX
  • Frühschoppen mit Livemusik
  • 360° Bar

Die WBD sind ein Festival für die ganze Familie. Egal ob ihr zu zweit, zu dritt oder zu zehnt anreist,
bei uns steht der Spass im Vordergrund.

Überzeugt euch selbst und werdet Teil der WBD-Family!

Wir freuen uns auf euch!

Anreise

Allgemeine Infos zur Anreise

Eine Anreise vor Donnerstag den 22.08.19 um 9:00 Uhr ist nicht möglich. Bitte lest euch die Öffnungszeiten durch. Auch die Anreise mit einem Wohnmobil ist vor Donnerstag nicht möglich. Dort sind die Einfahrzeiten auch geregelt. Ebenso wie bei den Parkplätzen. Bitte beachtet das bei eurer Anreiseplanung.

Der Campingplatz, sowie WoMo Platz müssen am Sonntag spätestens um 18 Uhr geräumt werden. Bitte habt Verständnins, dass auch das coolste Festival mal zu Ende sein muss. Wir sehen uns im nächsten Jahr.

Die Anreise mit der Bahn

Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist kostengünstig, schont die Umwelt und ist stressfreier. Also warum das Auto nicht zu Hause lassen?! Ihr umgeht mit Sicherheit einen Stau, wenn Ihr mit der Bahn anreist. Vom Hauptbahnhof Bad Schussenried gibt es folgende Buslinien die Euch in die Stadtmitte bringen. Von der Stadtmitte sind es ca. 5 -10 min zu Fuß zum Festivalgelände am Festplatz.

Wenn ihr am Hauptbahnhof aus dem Zug aussteigt, gelten für Euch folgende Buslinien vom Bahnhof zur Stadtmitte:

Die Linie 270 wie auch der RAB mit den Linien 271 und 272 sind in Bad Schussenried für den Busverkehr zuständig.

Abfahrt Bahnhof zur Stadtmitte/Marktplatz:

Montag – Freitag:

6.45 Uhr (S), 7.07 Uhr, 7.52 Uhr, 8.12 Uhr, 9.12 Uhr, 9.52 Uhr, 10.52 Uhr, 11.12 Uhr, 12.00 Uhr (S), 12.12Uhr, 13.05 Uhr (F)(S), 14.12 Uhr, 15.12 Uhr, 16.15 Uhr, 16.52 Uhr, 17.12 Uhr, 17.52 Uhr (S),
18.12 Uhr, 18.52 Uhr, 19.12 Uhr

Samstag:

8.12 Uhr, 10.12 Uhr, 12.12 Uhr, 14.12 Uhr, 16.12 Uhr (w), 18.12 Uhr (w), 20.12 Uhr (w)

Sonn- und Feiertag:

8.12 Uhr, 10.12 Uhr, 12.12 Uhr, 14.12 Uhr, 16.12 Uhr, 18.12 Uhr, 20.12 Uhr

Regionale und Gruppenangebote findet Ihr unter www.bahn.de.

Die Anreise mit dem Auto, Motorrad oder Wohnmobil

Es hat sich am Festival viel getan, darum lest Euch die Anfahrtsbeschreibung gut durch und befolgt sie bitte! Nicht immer ist der kürzeste Weg auch der schnellste Weg!

Folgt den Festivalhinweisen, um möglichst staufrei und entspannt anzureisen. Das Navi ist Euch dabei eine gute Hilfe. Adresse fürs Navi:
Zellerhofstraße, 88427 Bad Schussenried

IHR ERREICHT DAS FESTIVAL AUS RICHTUNG…

Aus Süden fahrt Ihr über die B 30 Richtung Ulm, Ravensburg, Bad Waldsee. In Bad Waldsee auf die L 275 diese bis zur Zellerhofstraße weiterfahren und dann den Beschilderungen folgen.

Aus Westen fahrt Ihr über die A 62 und A 8, dieser folgt ihr bis zur Ausfahrt auf B 10 bei Ulm. Die B 10 fahren und dann auf B 28 wechseln. Von der B 28 auf B 30 in Richtung Achstetten, Laupheim, Ingoldingen. Dann wieder Richtung Zellerhofstraße und der Beschilderung folgen.

Aus Südosten fahrt ihr über die A 96 und A 7 bis zur Abfahrt 127 Berkheim. Fahrt dann der B312 entlang bis zur Biberacher Str. und L 284 bis Zellerhofstraße. Dann der Beschilderung folgen.

Aus Norden / Nordosten fahrt Ihr über die A 7. Am Dreieck Hittistetten, Ausfahrt 122 wechselt ihr auf den rechten Fahrstreifen um den Beschilderungen Richtung B 28 Ulm, Senden,Friedrichshafen zu folgen. Am Autobahndreieck Neu-Ulm den rechten Fahrsteifen benutzen und auf die B 30 Richtung Friedrichshafen/Biberach folgen. Weiter bis Zellerhofstraße und dann den Beschilderungen folgen.

PARKEN

Beim Befahren des Parkplatzes ist eine Parkgebühr von 5€ zu entrichten. Haltet den Betrag bitte passend bereit.

Auf dem gesamten Festivalgelände gilt StVO.

Bitte beachtet, dass die Parkflächen nicht bewacht werden.

Die Parkplätze werden zugewiesen, bitte befolgt zu jeder Zeit die Anweisung der Security. Im Interesse aller Besucher ist es wichtig, die Zufahrtsstraßen schnell zu verlassen. Parken und Camping werden getrennt. Um den Komfort für alle Besucher aufrecht zu erhalten, werden alle Parkplätze auf dem Gelände in Campingflächen umgewandelt und die Parkplätze rund um das Areal ausgelagert. Daraus ergeben sich einige Neuerungen, die bei der Reiseplanung zu berücksichtigen sind: Für Wohnmobile, Wohnwagen, Caravans und selbstgestaltete Schlafraumvehikel wird ein gesonderter Park-/Campingplatz auf dem Areal eingerichtet, für den eine „WoMo-Plakette“ notwendig ist.

ANHÄNGER

Alle Formen von Anhängern, die man hinter das Auto hängt, sind auf dem Campingplatz (auch kurzzeitig) nicht erlaubt und müssen auf dem Parkplatz abgestellt werden.

VERHALTEN IM PANNENFALL

Bitte wendet Euch im Pannenfall zunächst an den Verkehrsdienst. Zu bestimmten Zeiten kann in Zusammenarbeit mit dem ADAC ein schneller kostenpflichtiger Pannenhilfedienst vor Ort gewährleistet werden. Um das Auffinden eures Pannenfahrzeugs im Dunkeln zu vereinfachen, bitte einfach die Warnblinkanlage eures oder eines Nachbarfahrzeugs einschalten.

MOTORRÄDER

Motorradfahrer dürfen kostenlos die Wohnmobilplätze benutzen (also das Motorrad direkt neben ihr Zelt stellen).

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Infield:

  • Donnerstag: 22.08.19: 16:00 Uhr bis 24:00 Uhr
  • Freitag: 23.08.19: 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
  • Samstag: 24.08.19: 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
  • Sonntag: 25.08.19: 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Öffnungszeiten Campingplatz:

Eine Anreise vor Donnerstag den 22.08.19 um 9 Uhr Uhr ist nicht möglich. Ab Donnerstag dem 22.08.19 9:00 Uhr ist der Campingplatz durchgehend geöffnet bis Sonntag um 18 Uhr. Danach muss der Campingplatz geräumt werden.

Öffnungszeiten WoMo Platz.

Eine Anreise mit dem Wohnmobil ist vor Donnerstag den 22.08.19 um 9 Uhr nicht möglich. Die Einfahrt auf die WoMo Stellplätze ist zu folgenden Zeiten möglich:

  • Donnerstag 22.08.19: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag 23.08.19: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag 24.08.19: 09:00 Uhr bis 18 Uhr
  • Sonntag 25.08.19: Keine Anreise mehr möglich. Der WoMo Platz muss bis 18 Uhr verlassen und geräumt werden.

Öffnungszeiten Tickettausch und Infopoint

  • Donnerstag 22.08.19: 14:00 Uhr bis 23:00 Uhr
  • Freitag 23.08.19: 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Samstag 24.08.19: 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Sonntag 25.08.19: 09:00 Uhr bis 18 Uhr

Öffnungszeiten Müllpfandrückgabe

  • Samstag 24.08.19: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Sonntag 25.08.19: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Öffnungszeiten Parkplätze

Eine Anreise ist vor Donnerstag den 22.08.19 um 9 Uhr nicht möglich. Beim Einfahren auf die Parkplätze muss eine Gebühr von 5 Euro pro Fahrzeug einmalig bis Sonntag entrichtet werden. Die Einfahrt auf die Parkplätze ist zu folgenden Zeiten möglich:

  • Donnerstag 22.08.19: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag 23.08.19: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag 24.08.19: 09:00 Uhr bis 18 Uhr
  • Sonntag 25.08.19: 09:00 Uhr bis 18 Uhr

Öffnungszeiten Aftershowparty

  • Donnerstag 22.08.19: 23:45 Uhr bis 2:00 Uhr
  • Freitag 23.08.19: 23:45 Uhr bis 2:00 Uhr

Nachtruhe

Die Nachtruhe muss zwingend von 2:30 Uhr bis 8:00 Uhr eingehalten werden.
Dazu werden Security über die Campingflächen und die WoMo Flächen laufen. Bitte folgt den Anweisungen der Security. Ihr wollt doch auch am nächsten Tag noch Energie haben. Außerdem ist es immer schön auch ein bisschen Rücksicht auf die anderen zu nehmen, die schon schlafen.

Geländeplan

Camping

Allgemeine Infos zum Camping

Das Zelten auf den extra dafür eingerichteten Campingplätzen ist von Donnerstag ab 09 Uhr bis Sonntag um 18 Uhr möglich. Camping ist nur mit dem Festivalticket/Gruppenticket möglich. Wild zelten ist nicht erlaubt.

Bitte beachtet die Nachtruhe zwischen 02:30 h – 08:00h.

Müll & Müllpfand

Das gesamte durch das Festival belegte Gebiet befindet sich in einer außerordentlich schützenswerten wie aber auch sensiblen Naturzone. Diese natürliche Umgebung wird von Euch sehr geschätzt, also helft bitte mit, diese sauber zu halten. Jeder Festivalbesucher mit Festivalticket/Gruppenticket bekommt vor dem Einlass beim Tickettausch einen Müllsack. Bei Rückgabe des gefüllten Müllsacks und Vorzeigen Eures originalen Festival Tickets bekommt Ihr Eure 5 € Müllpfand zurück.

Sanitärstationen

Die Sanitär Camps auf den Campingplätzen verfügen über Duschen und wassergespülte Toiletten. Ansonsten stehen Mobiltoiletten zur Verfügung.

Strom

Die Campingflächen verfügen über keinen Strom. Solltet Ihr ohne Euer Handy nicht auskommen, empfehlen wir Euch eine Powerbank mitzunehmen und eventuell eine Taschenlampe fürs Zelt mitzunehmen. Die Wege zu den Sanitärstationen werden von uns ausgeleuchtet.

Vielen Dank für Eure Mithilfe!

Wohnwagen/Wohnmobile

Wohnmobile, Wohnwagen, Caravans und selbstgestaltete Schlafraum Vehikel benötigen eine WoMo-Plakette, um auf die separaten WoMo-Plätze zu kommen. Diese Plakette kostet pro Fahrzeug (“Schlafwagen”, keine Zugfahrzeuge) 40 Euro. Diese fälschungssichere Plakette ist im Vorverkauf nur online über diese Seite erhältlich. Die Plaketten werden euch vor Ort vor der Einfahrt ausgegeben.

Wohnmobil

Ein Wohnmobil ist ein Kraftfahrzeug, das entsprechend der Anzahl der Mitreisenden im Fahrzeug feste Schlafplätze und Wohnraum zur Verfügung stellt.

Wohnwagen

Ein Wohnwagen ist ein auf öffentlichen Straßen zugelassener Anhänger, der der Anzahl der Mitreisenden im Zugfahrzeug entsprechend feste Schlafplätze zur Verfügung stellt.

NICHT ZUGELASSEN WERDEN

Ein Neunsitzer mit 9 Reisenden, Kombis wie Passat, Laguna usw. mit mehr als 2 Mitreisenden, VW Polos etc.

ZUGELASSEN WERDEN

Kombis mit zwei Personen und entsprechenden Einbauten (ggf. auch temporär) PKW mit Wohnwagen, PKW mit Anhänger mit entsprechenden Einbauten (ggf. auch temporär).

Zelte/Pagoden

Am Wohnwagen ist EIN Vorzelt erlaubt. Klein- oder Großzelte mit zusätzlichen Schlafgelegenheiten sind nicht erlaubt. Die Security kontrolliert diese Regel streng, um das Platzangebot für alle WoMoticketinhaber zu gewährleisten. Die Gesamtlänge der Fahrzeuge ist auf 11 Meter und das zulässige Gesamtgewicht auf 3,5 t beschränkt. Bei einem Wohnwagen muss die Zugmaschine die ganze Zeit über vor dem Anhänger gespannt bleiben, um jederzeit rangieren zu können.

Stromversorgung

Auf den WoMo Flächen gibt es für Euch Strom. Bitte nehmt aber ein Verlängerungskabel mit mind. 50 m Länge selbst mit. Vielen Dank.

Prüfung vor Ort

Da beim Kauf keine Prüfung des genutzten Wohnmobils vorgenommen werden kann, behalten wir uns das Recht vor, Fahrzeuge, die den obenstehenden Regeln nicht entsprechen, den Zugang auf den dafür vorgesehenen Platz zu verweigern. Eine Kostenerstattung der bereits bezahlten Wohnmobilplakette ist dann ausgeschlossen.

Motorradfahrer

Motorradfahrer dürfen kostenlos die Wohnmobilplätze benutzen (also das Motorrad direkt neben ihr Zelt stellen).

Regeln auf dem Campingplatz

Wieviel Platz darf ich nutzen?

Damit alle Besucher ausreichend Platz auf dem Campinggelände finden, bitten wir Euch, eine maximale Stellfläche von 5 qm pro Person nicht zu überschreiten.

Hier ein kleines Anschauungsbeispiel: 10qm entsprechen dem Bedarf für ein komfortables Zwei-Personen-Zelt zzgl. Vordach & zwei Campingstühle.

Do´s und Dont´s

An den Zugangskontrollen wird euer Gepäck durchsucht. Seid euch bewusst, dass diese Kontrollen auch zu eurem Selbstschutz durchgeführt werden. Die Verletzungsgefahr durch Glasflaschen ist extrem hoch und wir wollen euch vor ernsthaften Blessuren bewahren.

erlaubte Gegenstände:

  • Zelte und Zeltmaterial
  • Zeltzubehör wie Campingstühle, Campingtische, ein normaler Pavillon (3×3 Meter) pro Camp (gilt für ungefähr 10 Personen – wenn größere Gruppen zusammen campen, sind entsprechend mehrere Pavillons erlaubt)
  • Einweggrills, kleine Dreibein-Grills, Holzkohleanzünder
  • Gaskocher mit Gaskartuschen (Kartuschen bis max. 450g)
  • Getränkefässer (bis 5 Liter), Getränkedosen, Plastikflaschen, Tetrapaks

verbotene Gegenstände:

  • Glasflaschen / Glasbehälter
  • Große Gasflaschen
  • Unverhältnismäßige Aufbauten wie Partyzelte o.ä.
  • Sofas, Sessel, große Tische
  • Baumaterial, Sperrmüll
  • Stromgeneratoren, Aggregate, externe Autobatterien
  • Trockeneis
  • Flüssige Grillanzünder
  • Kühlschränke
  • Anhänger mit Auto
  • Megaphone, Laserpointer
  • Schuss-, Hieb-, Stich- und sonstige Waffen aller Art
  • Sägen, Äxte, Beile und vergleichbares Werkzeug
  • Feuerwerkskörper, Wunderkerzen, Sternwerfer und sonstige pyrotechnische > Gegenstände aller Art (u.a. Bengalische Feuer)
  • Tiere aller Art
  • Schlosserhammer über 300g und Gummihammer über 400g alle weiteren Hammerarten

Feuerstellen

Offene Feuer sind auf dem gesamten Gelände strengstens verboten!

Ausnahmen sind die Camping-Kocher und Grills. Achtet hierbei aber darauf, dass ein ausreichender Abstand zu umliegenden Zelten eingehalten wird. Kommt bitte nicht auf die Idee, euch im Zelt etwas zu kochen. Das ist saugefährlich! Für den Campinggrill sind kleine (Einweg-) Gaskartuschen bis 450g erlaubt. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, diese Erlaubnis zu widerrufen, wenn wir Missbrauch der Kartuschen und damit eine Gefährdung für Leib und Leben anderer konstatieren. Trocken Grillanzünder sind erlaubt, flüssige Grillanzünder auf keinen Fall!

Gruppen

Wer gemeinschaftlich campen will, sollte gemeinsam anreisen und die Zelte zusammen aufbauen. Die Campingplätze sind nur begrenzt, sodass es leider nötig ist, die Zelte so nah wie nötig und so sinnig wie möglich zu positionieren.

Wichtig! Die Rettungswege bitte frei halten.

Die WBD-Packliste:

Was ihr auf keinen Fall auf den WBD2019 vergessen dürft:

  • DAS TICKET!
  • Zelt (denkt an genug Heringe)
  • Luftmatratzen / Isomatten / Kopfkissen / Schlafsack
  • Vorhängeschloss! Macht das Zelt zu eurem Fort Knox!
  • Besteck, Trinkbehälter, Geschirr
  • Feuerzeug / Streichhölzer
  • Dosenöffner / Schweizer Taschenmesser
  • Taschenlampe, Batterien
  • Powerbank
  • Ohrenstöpsel

Auf dem Camping-Gelände gibt es sanitäre Einrichtungen. Vergesst auf keinen Fall Eure Duschgels, Zahnbürsten und Handtücher!

  • Zahnbürste und Zahncreme
  • Duschgel / Shampoo / Seife
  • Handtuch
  • Feuchtigkeitscreme
  • Deo
  • Toilettenpapier
  • Taschentücher
  • Sonnencreme
  • Anti-Mücken-Spray
  • Tampons
  • Kondome / Pille
  • Medikamente (Kopfschmerztabletten, Magentabletten,…)
    Desinfektionstücher / -spray
  • Pflaster

Wichtige Dokumente:

  • Führerschein / KFZ Schein
  • Perso
  • Bargeld oder EC-Karte

Wir empfehlen einen Umhängebeutel oder eine Gürteltasche. Lasst alles unnötige zuhause.

Zeltplatzordnung

  • Gasbetriebene-, elektronische- oder Holzkohlegrills, sowie Gaskartuschen und Gaskocher (max. 2kg) sind gestattet. Wenn extreme Witterungsverhältnisse (Sturm oder eine erhöhte Waldbrandgefahrenstufe) vorherrschen, müsst ihr das Grillen sofort einstellen. Offenes Feuer (wie z.B. das Errichten eines Lagerfeuers) ist strengstens untersagt und wird mit dem Verweis des Festivals geahndet!
  • Das Mitbringen von Waffen jeglicher Art ist strengstens untersagt und wird bei Zuwiderhandlung mit dem Verweis aus dem gesamten Festivalgelände (inklusive Zeltplatz) geahndet!
  • Ab 03.00 Uhr ist auf dem Zeltplatz Nachtruhe. Musik aus Verstärkeranlagen oder andere ruhestörende Geräusche sind ab 02.30 Uhr zu unterlassen.
  • PKWs dürfen weder auf den Zeltplatz fahren, noch dort parken. 
  • Anhänger dürfen nicht auf den Zeltplatz mit einem PKW gezogen und auch nicht von Hand darauf geschoben werden. Alle Anhänger müssen außerhalb der Parkplätze und des Festivalgeländes mit dem PKW zusammen dort entladen werden. Mit einem kleinen Bollerwagen oder einer Sackkarre könnt ihr dann euer Gepäck auf den Zeltplatz befördern.
  • Zelten außerhalb des World Blasmusik Days Zeltplatzes bzw. Wild-Campen ist untersagt.
  • Den Anweisungen der Ordner/Security ist Folge zu leisten.
  • Leise, schallgedämmte Generatoren/Aggregate (in der Regel sind das 4-Takter) können mitgebracht werden, wenn ihr pro Aggregat einen Feuerlöscher (mind. 2kg) mit euch führt. Allerdings müssen diese Generatoren/Aggregate aus Rücksicht auf andere Camper & Anwohner zwischen 03.00 Uhr nachts und 09.00 Uhr morgens ausgeschaltet werden. Es darf nur eine maximale Spritmenge von 10 Litern mit auf den Zeltplatz gebracht werden. Das Nachholen von weiteren 10 Litern (z.B. aus dem Auto) ist jederzeit erlaubt.
  • Großraumzelte für mehrere Personen mit einer Grundfläche von über 50 Quadratmetern sind nicht erlaubt und müssen vor Ort wieder abgebaut werden. Hier handelt es sich um eine behördliche Auflage, die letztendlich Eurer eigenen Sicherheit dient.
  • Reservierungen für andere Freunde durch abflattern ist nicht gestattet. Wer nebeneinander oder in unmittelbarer Nähe zelten möchte, sollte zusammen anreisen! Oder: Die Zelte der Nachzügler bereits mitnehmen und neben euren aufbauen.
  • Randalieren, vorsätzliche Ruhestörung, aggressives Verhalten wird mit sofortigem Ausschluss vom gesamtem Festivalgelände (inklusive Zeltplatz) geahndet. 
  • Das Mitführen von Tieren jeglicher Art ist sowohl auf dem Zeltplatz, wie auch auf dem Festival-Gelände verboten und führt bei Missachtung zum Verweis vom Gelände.
  • Es sind ausreichend Sanitäre Anlagen auf dem Gelände vorhanden. Das Urinieren an nicht dafür vorgesehene Stellen ist im Sinne aller Festivalgäste zu unterlassen. Duschmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden.
  • Angefallener Müll ist im Konzertgelände in den dafür vorgesehenen Mülleimern und in den Containern  mit dem beim Tickettausch erhaltenen Müllsack zu entsorgen.

Essen & Trinken

Selbstverständlich wird auch für Euer leibliches Wohl gesorgt, so dass es Würstchen & Burger oder ein Kaffeezelt geben wird. Auch die Drehbar ist mit am Start. Genauere Infos zum Catering und der Getänkeversorgung folgen in den nächsten Tagen.

Sicherheit & Gesundheit

Allgemein Hinweise

Das Festivalgelände ist kein rechtsfreier Raum. Das Festival wurde gemeinsam mit den zuständigen Sicherheitsbehörden geplant und wird Tag und Nacht von der Polizei, der Feuerwehr und dem Sanitätsdienst betreut. Zusätzlich sind Ordner (Security) im Einsatz, um das Festival sicher zu gestalten und den Spaß für Euch und für alle Beteiligten zu gewährleisten.

Notfälle könnt Ihr jederzeit über die 112 melden (bitte beachtet: ein anonymer Anruf ist nicht möglich!) oder den Ordnern mitteilen. Ordner findet Ihr an allen Übergängen, bei den Einlässen zum Campingplatz und zum Veranstaltungsgelände.

Bitte achtet aufeinander und helft denjenigen, die Hilfe benötigen. Unsere Sicherheitskräfte, der Sanitätsdienst, die Feuerwehr und die Polizei helfen Euch, wenn es notwendig sein sollte. Bitte zögert nicht, sie anzusprechen.

Stolpergefahr und scharfe Kanten

Das Festivalgelände ist schon ein paar Fußballfelder groß. Wir geben unser Bestes, jeden Quadratmeter so sicher und stolperfrei wie möglich zu gestalten, sowie jede mögliche scharfe Kante umgehend zu beheben. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass an diversen Stellen, trotz aller Bemühungen, mögliche Stolperkanten oder die eine oder andere Schnittgefahr auftaucht. Deshalb bitten wir Euch, das Festivalgelände mit entsprechendem Schuhwerk, entsprechender Kleidung und mit der nötigen Vorsicht zu betreten. Bitte meldet uns etwaige Gefahren, damit wir diese beseitigen können.

Gesundheit

Wir möchten Euch hier präventiv auf ein paar Dinge und Gefahren hinweisen, damit Ihr unbeschadet und mit guten Erinnerungen nach Hause zurückkehrt.

  • Das Festivalgelände befindet sich in natürlicher Umgebung. Schützt Eure Haut mit Sonnencreme. Mit einem Sonnenstich ist auch nicht zu spaßen. Wir empfehlen Euch eine Kopfbedeckung zu tragen, wenn die Sonne am höchsten steht.
  • Trinkt ausreichend Wasser. Die Sommersonne und die viele Bewegung steigern Euren Bedarf enorm – auch wenn Ihr kein Durstgefühl habt. Bedenkt, dass Alkohol dem Körper Wasser und wichtige Mineralstoffe entzieht. Geht vorsichtig mit Alkohol um. Jüngste Ereignisse haben gezeigt, dass manche Menschen sich mit dem Alkoholkonsum oft überschätzen.
  • Gebt aufeinander acht! Drogen sind illegal und gefährlich. Solltet Ihr auf die blöde Idee kommen und Drogen zu Euch nehmen, bedenkt, dass Alkohol und Drogen zusammen sehr gefährlich sind.
  • Safer Sex – solltet Ihr Euch im Eifer des Gefechts näher kommen, schützt Euch! Kondome schützen vor Infektionen und einer ungewollten Schwangerschaft.

Geräuschpegel

Ihr liebt Musik – das ist sicherlich der wichtigste Grund, weshalb Ihr Euch auf den Weg zum Festival macht. Bedenkt aber, dass Ihr auf dem Festivalgelände einem hohen Geräuschpegel ausgesetzt seid. Dieser wird zwar kontinuierlich gemessen, aber wir raten Euch dennoch Euch mit Ohrenstöpseln zu schützen. Zur Not tun es auch zusammengeknüllte Taschentücher.

Wir möchten, dass Ihr noch lange Freude an Musik habt. Also passt auf Euer Gehör auf. Ohrenstöpsel sind nämlich überhaupt nicht uncool – ganz im Gegenteil. Besonders direkt vor den PA-Türmen ist die Lautstärke hoch und auf längere Zeit evtl. schädlich. Ihr solltet Euch dort nicht zu lange aufhalten, sondern die Position wechseln (in der Mitte ist der Sound eh besser) und euren Ohren eine Pause gönnen.

medizinische Versorgung

Für sämtliche medizinische Notfälle, die vor Ort auftreten sollten, haben wir genügend Sanitäter von den Johannitern und den Maltesern im Einsatz. Wo sich das Sanitätszelt befindet, seht ihr auf dem Geländeplan. Wenn ihr Hilfe benötigt wendet euch an den nächsten Security!

Bitte haltet die Flucht- und Rettungswege auf dem Campinggelände immer frei!

Wetter und Unwetter

Sonne

Oft vergisst man bei warmem Wetter genug Wasser zu trinken. (Das Bier löscht zwar den ersten Durst, entzieht dem Körper aber auch wieder Wasser). Dies kann Dehydrierung, Kopfschmerzen und Schwindel zur Folge haben und bis zur Bewusstlosigkeit führen. Dem ist aber ganz einfach vorzubeugen: Trinkt ausreichend Wasser (vorab! und auch immer wieder währenddessen)! Außerdem cremt euch ordentlich ein und tragt einen Sonnenhut und leichte Kleidung, die die Haut bedeckt, so vermeidet Ihr schmerzhaften Sonnenbrand. Übrigens: Sonnenbrandcreme ausleihen oder teilen fördert Freundschaften…

Regen

Gummistiefel sind auf dem Acker nicht nur modisch, sondern auch praktisch und Regenponchos sind ein MUSS in jedem Festivalgepäck. Solltest Du aber trotzdem noch eins vor Ort benötigen, verkaufen wir diese auch beim Info Point.

Falls Ihr an Eurem Campingplatz Dinge mit Strom betreibt, denkt bitte daran: Wasser und Strom passen nicht gut zusammen – eine Steckdose oder ein Kabel sollten nicht in einer Pfütze liegen.

Sturm

Der sicherste Ort auf einem Festival im Grünen ist bei einem Unwetter das Auto.

Der VDE (der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. – der Verband für Branchen und Berufe der Elektro- und Informationstechnik – die internationale Experten-Plattform für Wissenschaft, Normung und Produktprüfung.) schreibt im Merkblatt „Blitzschutz beim Zelten, Campen und auf dem Campingplatz“, folgendes:

„Ein-Personen und Familienzelte: kein sicherer Ort bei Gewitter. Zelt umgehend verlassen und einen geschützten Bereich aufsuchen.“

Aufwändige Analysen der PKW-Auslastung haben ergeben, dass rechnerisch ausreichend PKW-Plätze für alle Festivalgäste zur Verfügung stehen, auch für die, die mit dem Zug angereist sind oder von den Eltern gebracht wurden. Bitte bietet auch anderen Festivalgästen Unterschlupf in Euren Autos an. Neue Freundschaften sind so auf jeden Fall vorprogrammiert!

Wenn es stürmt, sind bewaldete Flächen und Bäume zu meiden! Äste können abbrechen, herunterfallen und zu ernsthaften Verletzungen führen.

Meidet ebenso die unmittelbare Nähe zu jeglichen Aufbauten auf dem Gelände (z.B. Lichttürme, Lautsprechertürme, etc.). Wir halten selbstverständlich alle Sicherheitsvorschriften ein, gleichwohl besteht trotz aller Vorkehrungen immer ein Restrisiko.

Verschließt stets Eure Zelte und sichert lose Gegenstände bevor Ihr auf das Festivalgelände geht – so seid Ihr im Zweifelsfall vorbereitet. Und bitte macht Euch im Interesse Eurer eigenen Sicherheit bewusst: besser einmal mehr im Auto sitzen, als einmal zu wenig.

Zählt die Sekunden zwischen Blitz und Donner. Es gilt die Faustregel: Sobald man es donnern hört, ist das Unwetter etwas weniger als zehn Kilometer entfernt.

Teilt man die Sekundenanzahl zwischen Blitz und Donner durch drei, so ergeben sich die Kilometer, die das Gewitter noch entfernt ist. Beträgt die Dauer zwischen Blitz und Donner nur noch 3 Sekunden (oder weniger!) so besteht unmittelbare Gefahr!

Bitte beachtet Folgendes:

Kontakt mit allen metallenen Leitungen und Aufbauten meiden.

Begebt Euch zur Sicherheit in die Autos.

Analysen der PKW-Auslastung haben ergeben, dass rechnerisch ausreichend PKW-Plätze für alle Festivalgäste zur Verfügung stehen, auch für die, die mit dem Zug angereist sind oder von den Eltern gebracht wurden. Bitte bietet also auch anderen Festivalgästen Unterschlupf in Euren Autos an. Neue Freundschaften sind so auf jeden Fall vorprogrammiert!

Seid Ihr im Freien und habt keinerlei Möglichkeiten Schutz zu suchen, beachtet Folgendes:

Seid nicht der höchste Punkt im Gelände! Blitze suchen sich immer den höchsten Gegenstand in der Umgebung.

Sucht eine Mulde im Boden und geht in der Vertiefung mit geschlossenen Füßen in die Hocke.

Haltet Abstand von Bäumen: Blitze schlagen häufig in Bäume ein, da diese oft den höchsten Punkt in der Umgebung bilden. Hier gilt: Abstand von mindestens zehn Metern halten!

Haltet einen Sicherheitsabstand zu anderen Menschen von mindestens 1 Meter, besser 3 Metern. Berührt keine anderen Menschen! Haltet die Beine geschlossen.

Medizinischer Notfall

Ruft die 112 – (Solltet Ihr kein Handy haben, bittet andere den Notruf abzusetzen, oder geht zur nächstgelegenen Ordnerposition (Eingang, Streife auf Rad oder zu Fuß, etc.)

Wenn es sich um einen medizinischen Notfall handelt, werden die Sanitäter auf dem Festival parallel alarmiert. Bereite dich auf folgende Fragen vor:

NOTRUF 112: 6 X W = WIE ES GEHT!

  • Wo befindet sich der Patient?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Verletzte?
  • Welche Verletzungen?
  • Wer meldet (Name reicht – die Nummer bekommt die 112 automatisch und kann nicht unterdrückt werden!)?
  • Warten auf Rückfragen!

F.A.Q.

Frequently asked Question

Darf ich Glasflaschen mitbringen?

Nein, Glasflaschen sind nicht erlaubt. 

Gibt es eine Altersuntergrenze für die World Blasmusik Days Besucher?

Nein – solange das Jugendschutzgesetz eingehalten wird. Das heißt Kinder unter 14 Jahre dürfen ohne Begleitung bis 22.00 Uhr am Festival bleiben, mit 17 Jahren bis 24.00 Uhr. Wenn ihr unter 16 seid, dürft ihr in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson auch länger am Festival bleiben. Diese Aufsichtsperson muss allerdings ein Elternteil sein oder von euren Eltern eine schriftliche Einverständniserklärung vorweisen können. Diese könnt Ihr Euch HIER herunterladen. Bitte druckt diese 2 mal aus! Ein Dokument führt Ihr immer bei Euch und ein Dokument gebt Ihr unaufgefordert am Eingang zusammen mit einer Ausweiskopie ab.

Was für Ticketarten gibt es bei dem World Blasmusik Days Festival?

Early Bird Ticket

  • Zelten auf den ausgewiesenen Zeltplätzen über den gesamten Festivalzeitraum.
  • Zutritt zu den Konzerten aller auftretenden Bands und Kapellen über den gesamten Festivalzeitraum.
  • Es handelt sich um ein stark vergünstigtes Frühbucher Ticket daß sich lediglich in einem stark vergünstigtem Preis vom regulären Festivalticket unterscheidet. 
  • Diese Tickets sind stark limitiert. Sobald das Kontingent aufgebraucht ist schalten wir in den regulären VVK Modus.

Festivalticket

  • Zelten auf den ausgewiesenen Zeltplätzen über den gesamten Festivalzeitraum.
  • Zutritt zu den Konzerten aller auftretenden Bands und Kapellen über den gesamten Festivalzeitraum.

Gruppenticket (ab 6 Personen)

  • Zelten auf den ausgewiesenen Zeltplätzen über den gesamten Festivalzeitraum.
  • Zutritt zu den Konzerten aller auftretenden Bands und Kapellen über den gesamten Festivalzeitraum.

WoMo Plakette

  • Einfahren mit Wohnwagen oder Wohnmobil auf die dafür vorgesehene Fläche nur mit dieser Plakette möglich.
  • Diese WOMO Plakette wird nur pro Fahrzeug/Anhänger benötigt. NICHT pro Person.
  • Jede Person im Zugfahrzeug oder im Wohnmobil benötigt beim Einfahren auf die Fläche ein Festivalticket.
  • Eine einfache Stromversorgung für das Wohnmobil/den Wohnwagen ist gewährleistet.
  • Mindestens 50m Verlängerungskabel sind selbst mitzubringen.

Gibt es Tagestickets für das World Blasmusik Days Festival?

Wir planen aktuell ein streng limitiertes Kontingent an Tagestickets für die World Blasmusik Days anzubieten. Der Vorverkauf für die Tagestickets startet voraussichtlich am 11.06.2019. Aktuell ist die Nachfrage an Festivaltickets so hoch, dass wir erst den Festivalbesuchern gerecht werden müssen. Deshalb ist es uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich zu sagen, wie hoch das Kontingent für Tagestickets sein wird.

Wenn Du also sicher gehen willst, auf den Worldblasmusikdays  abfeiern zu können,
dann check lieber gleich fürs gesamte Festival ein.

Muss mein Kind Eintritt bezahlen?

Kinder von 0 bis einschließlich 12 Jahren müssen keinen Eintritt bezahlen. Ab 13 Jahren muss der reguläre Preis bezahlt werden.

Was mache ich mit Fundsachen?

Während des Festivals können Fundsachen am Infopoint abgegeben und wieder abgeholt werden. Alle Fundsachen, die nicht abgeholt wurden, gehen nach dem Ende der Veranstaltung an den Veranstalter CSS Veranstaltungen UG. Ihr erreicht den Veranstalter dort per E-Mail unter info@css-veranstaltungen.de. Die Mitarbeiter des Veranstalters werden die Anfragen nach und nach abarbeiten und sich nach Abgleich der Fundsachen entsprechend zurückmelden.

Lass uns zusammen feiern!