ZELTPLATZORDNUNG


Gasbetriebene-, elektronische- oder Holzkohlegrills, sowie Gaskartuschen und Gaskocher (max. 2kg) sind gestattet. Wenn extreme Witterungsverhältnisse (Sturm oder eine erhöhte Waldbrandgefahrenstufe) vorherrschen, müsst ihr das Grillen sofort einstellen. Offenes Feuer (wie z.B. das Errichten eines Lagerfeuers) ist strengstens untersagt und wird mit dem Verweis des Festivals geahndet!

 

Das Mitbringen von Waffen jeglicher Art ist strengstens untersagt und wird bei Zuwiderhandlung mit dem Verweis aus dem gesamten Festivalgelände (inklusive Zeltplatz) geahndet!

 

Ab 03.00 Uhr ist auf dem Zeltplatz Nachtruhe. Musik aus Verstärkeranlagen oder andere ruhestörende Geräusche sind ab 02.30 Uhr zu unterlassen.

 

PKWs dürfen weder auf den Zeltplatz fahren, noch dort parken. 

 

Anhänger dürfen nicht auf den Zeltplatz mit einem PKW gezogen und auch nicht von Hand darauf geschoben werden. Alle Anhänger müssen außerhalb der Parkplätze und des Festivalgeländes mit dem PKW zusammen dort entladen werden. Mit einem kleinen Bollerwagen oder einer Sackkarre könnt ihr dann euer Gepäck auf den Zeltplatz befördern.

 

Zelten außerhalb des World Blasmusik Days Zeltplatzes bzw. Wild-Campen ist untersagt.

 

Den Anweisungen der Ordner/Security ist Folge zu leisten.

 

Leise, schallgedämmte Generatoren/Aggregate (in der Regel sind das 4-Takter) können mitgebracht werden, wenn ihr pro Aggregat einen Feuerlöscher (mind. 2kg) mit euch führt. Allerdings müssen diese Generatoren/Aggregate aus Rücksicht auf andere Camper & Anwohner zwischen 03.00 Uhr nachts und 09.00 Uhr morgens ausgeschaltet werden. Es darf nur eine maximale Spritmenge von 10 Litern mit auf den Zeltplatz gebracht werden. Das Nachholen von weiteren 10 Litern (z.B. aus dem Auto) ist jederzeit erlaubt.

 

Großraumzelte für mehrere Personen mit einer Grundfläche von über 50 Quadratmetern sind nicht erlaubt und müssen vor Ort wieder abgebaut werden. Hier handelt es sich um eine behördliche Auflage, die letztendlich Eurer eigenen Sicherheit dient.

 

Reservierungen für andere Freunde durch abflattern ist nicht gestattet. Wer nebeneinander oder in unmittelbarer Nähe zelten möchte, sollte zusammen anreisen! Oder: Die Zelte der Nachzügler bereits mitnehmen und neben euren aufbauen.

 

Randalieren, vorsätzliche Ruhestörung, aggressives Verhalten wird mit sofortigem Ausschluss vom gesamtem Festivalgelände (inklusive Zeltplatz) geahndet. 

 

Das Mitführen von Tieren jeglicher Art ist sowohl auf dem Zeltplatz, wie auch auf dem Festival-Gelände verboten und führt bei Missachtung zum Verweis vom Gelände.

 

Es sind ausreichend Sanitäre Anlagen auf dem Gelände vorhanden. Das Urinieren an nicht dafür vorgesehene Stellen ist im Sinne aller Festivalgäste zu unterlassen. Duschmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden.

 

Angefallener Müll ist im Konzertgelände in den dafür vorgesehenen Mülleimern und in den Containern  mit dem beim Tickettausch erhaltenen Müllsack zu entsorgen.